Dauerpflege


Vollstationäre Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung findet immer dann statt, wenn häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich ist oder wegen der „Besonderheit des Einzelfalls“ nicht in Betracht kommt und folglich eine sogenannte „Heimbedürftigkeit“ besteht.

Eine Antragstellung beim MDK, um den Grad der Pflegebedürftigkeit festzustellen ist vor der Heimaufnahme eine große Hilfe. Bei Vorliegen eines Pflegegrades beteiligen sich die Pflegekassen an den Kosten der Pflege.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Infoblatt für Dauerpflege oder sprechen Sie uns an.


Kurzzeitpflege


Es kann Situationen geben, in denen der Pflegebedürftige vorübergehend nicht zuhause versorgt werden kann. Z. B. die Pflegenden möchte in Urlaub gehen oder nach einem Krankenhausaufenthalt ist es noch nicht möglich, gleich wieder in die eigenen Räumlichkeiten zurück zu gehen.
Manche Menschen sind nur für eine kurze Zeit auf vollstationäre Pflege angewiesen. Für diese Fälle sieht der Gesetzgeber die Möglichkeit einer Kurzzeitpflege vor.

Während der Kurzzeitpflege wird das Pflegegeld für bis zu acht Wochen im Kalenderjahr zur Hälfte weitergezahlt. Die Leistungen der Kurzzeitpflege können unter bestimmten Bedingungen mit den Leitungen der Verhinderungspflege kombiniert werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Infoblatt für Kurzzeitpflege oder sprechen Sie uns an.


Betreuung


Unsere Mitarbeiter der Sozialen Betreuung organisieren Feste und planen Veranstaltungen für und mit den Bewohnern. Sie führen regelmäßig Gruppenangebote durch, wie Gymnastik, Backen und Singen und laden die Bewohner ein mitzumachen.

Angebote finden nicht nur in Gruppen statt, sondern wir legen auch großen Wert auf Einzelbetreuung.

Eine Übersicht über aktuelle Termine finden Sie in der Rubrik AKTUELL.
Sie werden außerdem über einen Aushang am Haupteingang bekanntgegeben. Auch unsere Mitarbeiter geben Ihnen gerne Auskunft.













IMPRESSUM  DATENSCHUTZ